- ziegen dalhoff

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hunde
Mantrailing

So heißt die Personensuche nach Menschen anhand ihres individuellen Geruchs. Dem "Nasentier" Hund kommt das sehr entgegen. Eigentlich kann es jeder Hund,vielleicht mit der Einschränkung daß die "Plattschnäutzchen" nicht ganz so geeignet sind. Ausnahmen bestätigen wahrscheinlich auch hier die Regel.



Eine tolle Beschäftigung für ein Hunde-Menschteam. Es ist nicht ratsam damit allein loszulegen. Man glaubt kaum wieviel Fehler man machen kann. Außerdem benötigt man auch mindestens eine, besser zwei Personen die helfen. Erstens die Person die es zu suchen gilt und zum zweiten die Person die das Team begleitet.
Empfehlenswert ist es sich einen guten Trainer zu suchen.
Wir hatten Glück eine gute Trainerin  sozusagen um die Ecke zu finden.
( http://www.hundeschule-rvs-grossefehn.com )
   Angefangen habe ich mit dem Bernhardiner Bootsmann.
Er hat es wirklich gut gemacht im typischen Molossergroove ist er seiner Suche nachgegangen.

Da er aber Wärme nicht gut aushalten kann und dann lieber im Schatten rumlieg anstatt Menschen zu suchen hab ich mit dem Border Collie Stuy angefangen zu Trailen.
Er hat nun neben den Schafen einen weiteren Job. Er mag diese Beschäftigung sehr gern und macht es jetzt am Anfang schon wirklich gut.
Trailen macht einfach Freude und schafft eine gute Bindung zum Hund. Beim Trailen übernimmt der Hund die Führung und Mensch muss sich verlassen auf den Vierbeiner.Mensch muss seinen Hund "lesen "lernen. Ich glaube aber der absolute Knackpunkt ist die Motivation.

Mensch muss dafür Sorge tragen dass der Hund Freude daran hat.
Falscher Ergeiz ist ein schlechter Begleiter beim Trailen
sag ich jetzt mal als Greenhorn und Anfänger frech daher.

Wenn die Motivation stimmt kann man unglaubliche Dinge erreichen.
Im Kern ist es aber immer die Liebe zum Freund Hund , dem gemeinsamen Tun, die den Erfolg macht.   


Ein Teil der Fotos sind von Nikola Galling Lange ,unserer Trainerin, gemopst.  Natürlich gibt es jede Menge Literatur zu diesem Thema. Ich als Informationsjunkie hab natürlich einige gelesen oder angelesen. Sehr spannend fand ich :



SPURENSUCHE:K9 TRAILER IM EINSATZ von Alexandra Grunow und Rovena Langkau

Für mich jedoch als Trainingsbuch das NON PLUS ULTRA  :

MANTRAILING von Peter Keller

Was da nicht drin steht brauch man auch nicht wissen ,sag ich jetzt mal.
Zudem ist es noch unglaublich liebevoll ausgestattet. Tolle Bilder mit lesenswerten Zitaten, der Schreibstil......
Aus dem Buch spricht  Fachwissen, Erfahrung und Begeisterung für das Thema und das Wesen Hund.

Was auch noch für dieses schöne Hobby spricht ist dass man Bewegung an frischer Luft bekommt und Gegenden kennenlernt die man vorher nicht kannte.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü